MERKBLATT:


Der Holsteiner Studienpreis

hat das Ziel, Studierende an der Christian-Albrechts-Universität zu fördern. Er würdigt herausragende Leistungen im Studium, verbunden mit Engagement an der Universität, für das Land Schleswig-Holstein oder die Gesellschaft, die von Studierenden unabhängig von Herkunft, Religion und Geschlecht erbracht wurden.

Der Zeitpunkt

für eine Bewerbung soll nach dem Bachelor, bzw einem Vordiplom oder einer vergleichbaren Zwischenprüfung und vor einem Diplom, dem 1. Staatsexamen oder dem Master liegen.

Bewertet werden

  • die Note der Zwischenprüfung und der anschließenden Prüfungen,
  • die fachliche Breite des Studiums (z.B. Fächerkombinationen, Auslandsaufenthalte), die Zügigkeit im Studium (Regelstudienzeit) und eine gute Allgemeinbildung,
  • ein nachweisbar erfolgreiches und anerkanntes Engagement in z.B. Universitätsgremien, allgemeinnützigen Organisationen (öffentlichen oder privaten), Sport, Musik.

Die Unterlagen

einschließlich Anschreiben für die Bewerbung oder Vorschläge müssen gescannt auf CD mit Lebenslauf und Qualifikationsnachweisen vorliegen. Je umfangreicher die Bewerbungen dargestellt werden, umso erfolgreicher können sie sein.

Die Bewerbungen

als CD sollen im Büro des Anatomischen Instituts, Frau Marlis Gezeck, Raum 122
Otto-Hahn-Platz 8, 24118 Kiel, bis spätestens zum 1. August 2017 vorliegen.

Das Kuratorium

setzt sich aus fünf Professoren der Universität und einem Mitglied des Corps Holsatia zusammen.

Mitteilung

an die erfolgreichen Bewerber erfolgt Mitte des Wintersemesters 2017/18.

Die Vergabe

des Holsteiner Studienpreises findet im Rahmen eines akademischen Festakts statt am Donnerstag, den 1. Februar 2018 und die persönliche Anwesenheit der Preisträger wird erwartet.

Gestiftet

wird der Holsteiner Studienpreis vom Iuventus Academiae Holsatorum e.V., einer Initiative des Corps Holsatia. Das Corps Holsatia entstand im Jahre 1813 als korporative Vereinigung aller Studierenden der Christian-Albrechts-Universität und ist der älteste studentische Zusammenschluß in Schleswig-Holstein.  Holsatia hat seitdem Leben und Gesicht der Universität, die zu diesem Zeitpunkt 200 Studenten hatte, der Stadt Kiel und des Landes Schleswig-Holstein mitgeprägt.


Demokratie und Toleranz sind die wesentlichen und tragenden Stützen des Corps Holsatia. Die Auseinandersetzung um unterschiedliche Ansichten und Auffassungen hat diese Gemeinschaft immer wieder erneuert, ihr Bestehen bis heute gesichert und das Engagement für die Universität in Kiel bestimmt.

Das Corps Holsatia ist als Zusammenschluß unpolitisch, konfessionell und national nicht gebunden und legt Wert auf eine breite Meinungsvielfalt in den Reihen seiner Mitglieder. Das einzelne Mitglied kann und soll sich hingegen sehr wohl in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik  engagieren. Nicht zuletzt deshalb verfolgt das Corps Holsatia als Ziel, daß seine Mitglieder ihr Studium zügig und erfolgreich abschließen.


» Download als PDF


AKTUELLER AUSHANG:

» Download als PDF